Die Inflation

Die Inflation

Die Auswirkung der Inflation wird unterschätzt

Bleiben wir beim Beispiel der Zusatzpension von € 1.000.- Der Zeitraum bis zum Pensionsantritt ist oft noch sehr lange. Wenn Sie heute 50 Jahre alt sind, dann liegen bis zum Pensionsantritt wahrscheinlich noch 15 Jahre. … vielleicht sogar noch mehr.

Bei diesen langen Zeiträumen spielt die Geldentwertung durch die jährliche Inflation – auch wenn man geringe Werte annimmt - eine große Rolle. Aus € 1.000.- Zusatzpension zum heutigen Wert werden in 45 Jahren € 1.565.- D.h., ein heute Zwanzigjähriger muss seinen Kapitalaufbau, wenn er für eine Zusatzpension zum heutigen Wert von € 1.000.- vorsorgen will, für eine Zusatzpension von ca. € 1.500.- planen.

Die erforderliche Kapitalhöhe liegt dann gemäß Kapitel 1 bei ca. € 330.000.-! Der heute Vierzigjährige muss seinen Kapitalaufbau auf eine Zusatzpension von ca. € 1.300.- ausrichten. Womit wir bei einem Kapitalbedarf von ca. € 290.000.- wären. Aber damit ist das Problem noch lange nicht gelöst. Sie werden sich vielleicht 40 Jahre lang in Pension befinden. Auch in deser Zeit zerstört die Inflation die Kaufkraft Ihrer Zusatzpension.

All diese Faktoren müssen bei der Berechnung einer sinnvollen Eigenvorsorge ebenfalls berücksichtigt werden!

Copyright © 2017 Die Vorsorgeexperten Consulting & Marketing GesmbH & Co KG
Mohsgasse 1/Top 2.2, 1030 Wien, GF: Mag. Stefan Kunczier