Die wahren Helden

Die wahren Helden
Haben Sie Ihren Finanzberater schon aus diesem Blickwinkel gesehen? Ein Kommentar im aktuellen Börsenkurier von Walter Worresch.

Die wahren Helden

Einer der großen herannahenden Konflikte ist jener, der um die Finanzierung des Pensionssystems entstehen wird.
Die "Jungen" (alle unter 50 Jahre!) zahlen Beiträge, ohne auch nur die geringste Chance zu haben, eine adäquate Gegenleistung dafür zu erhalten.
Die Macht der "Alten" als Wählerpotential verhindert wirksame Änderungen des bestehenden Systems und auch die Politik hat kein Interesse hier aufzuklären, da ja das Problem erst in zukünftigen Legislaturperioden akut wird.

Eine einfache Lösung für dieses Problem gibt es nicht.
Dafür ist die Durchschnittshöhe der heutigen Pensionen zu gering und auch das Beschneiden der "Luxuspensionen" ist von der finanziellen Auswirkung her kein Ausweg.  
Aber irgendwann stellt sich für die Generation der Beitragszahler die Frage, ob denn nicht das Hemd, nämlich die eigene finanzielle Situation, näher ist als der Rock - die finanzielle Situation der sich in Pension befindlichen Bevölkerungsgruppe.
Spätestens dann wird die Bereitschaft zur Finanzierung der laufenden Pensionszahlungen drastisch abnehmen.  

Die Lösung für den Einzelnen kann daher nur in der privaten Vorsorge liegen.
Eigenvorsorge bedeutet aber Konsumverzicht. Und dieser ist Zeiten von Zukunftsängsten und wirtschaftlichen Problemen schwer zu vermitteln. Auch das aktuelle Zinsumfeld fördert nicht gerade die Bereitschaft, Geld anzulegen.  

Jene Berater die sich dennoch dieser Problematik stellen, viele, höchst schwierige und unangenehme Gespräche führen und Ihre Gesprächspartner von der unumgänglichen Notwendigkeit der Eigenvorsorge überzeugen, allen Widrigkeiten zum Trotz, sind die wahren Helden der Finanzberatung!

Copyright © 2017 Die Vorsorgeexperten Consulting & Marketing GesmbH & Co KG
Mohsgasse 1/Top 2.2, 1030 Wien, GF: Mag. Stefan Kunczier